Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Chemie
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Arbeitskreis Prof. Dr. Matthias Bauer
Metallorganische Komplexchemie für nachhaltige Prozesse und Synchrotronstrahlung

Über uns

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung und Charakterisierung funktionaler Materialien für nachhaltige chemische Prozesse. Die Rolle unedler Metalle als Reaktivkomponente in nachhaltigen Prozessen stellt dabei das zentrale Thema unserer Forschung dar. Es werden zum einen neue, effektive Materialien synthetisiert und im Hinblick auf ihre katalytische Aktivität getestet. Katalytisch aktive Materialien wiederum werden im Detail auf die Gründe ihrer hohen Aktivität mechanistisch untersucht, um in Rückkopplung das Design verbesserter Katalysatoren zu ermöglichen. Die eingesetzten Methoden, v.a. am Synchrotron, werden dabei ständig weiterentwickelt, um den Anforderungen der Systeme gerecht zu werden.
→ WEITERLESEN

Nachrichten

  • Fortsetzung der Forschergruppe 1405 "Dynamik von Elektronentransferprozessen an Übergangsmetallzentren in biologischen und bioanorganischen Systemen", gefördert durch die DFG.
  • Koordinationschemie-Tagung 2015 in Paderborn vom 22. bis zum 24. März 2015.
  • BMBF-Förderung zur Entwicklung eines dispersiven Röntgenemissionsspektrometers zur Untersuchung der photokatalytischen Wasserreduktion am Hamburger Synchrotron PETRA III im Umfang von 600.000 €.
  • BMBF-Förderung des Beitrags zum deutsch-schwedischen Projekt "Time-resolved in-situ methods for design of catalytic sites within sustainable chemistry" mit 1.3 Mio €.
Leitung

Prof. Dr. Matthias Bauer

Anorganische Chemie - Arbeitskreis Bauer

Metallorganische Komplexchemie für nachhaltige Prozesse und Synchrotronstrahlung

Matthias Bauer
Telefon:
+49 5251 60-5614
Büro:
NW2.866

Die Universität der Informationsgesellschaft