Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Chemie
Organische und Makromolekulare Chemie
Prof. Dr. Dirk Kuckling
Bildinformationen anzeigen

ESI/MALDI-TOF Massenspektrometer

Das Department Chemie hat sich im Jahr 2011 im Bereich Massenspektrometrie verstärkt. Mit dem neuen doppeltfokussierenden Sektorfeldmassenspektrometer wird die präzise Massenbestimmung und Strukturaufklärung der im Department synthetisierten und isolierten Verbindungen mit Hilfe der Elektronenstoß- und Chemischen Ionisation erfolgen. Mit diesen massenspektrometrischen Grundroutinen werden gegenwärtig ca. 75 % der im Department anfallenden Aufgabenstellungen erfolgreich gelöst. Um auch höhermolekulare Verbindungen massenspektrometrisch untersuchen zu können, wurde der Bereich um ein zweites Massenspektrometer mit den modernen weichen Ionisationstechniken wie die Elektrospray-Ionisierung (ESI), die Chemische Ionisierung unter Atmosphärendruck (APCI) und der Matrix-Assisted-Laser-Desorption-lonisation (MALDI) erweitert. Desweiteren ist das neue Gerät mit Experimentaltechniken, wie der nachträglichen Fragmentierung einer Verbindung mit Stoßgas, einer GPC-Kopplung, dem MALDI-Imaging und der lonenmobilitätseparation, ausgestattet.

Die SYNAPT™-G2-Plattform von Waters ist die zweite Generation des erfolgreichen SYNAPT-Systems und liefert eine neue Leistungsdimension. QuanTof™ wurde mit verbesserten High-Definition-MS™-Technologien kombiniert und ermöglichen damit eine intuitive Bedienung, flexible Anwendungen und ein völlig neues Leistungsniveau für viele Anwendungen. Engineered Simplicity™, die eingebaute Einfachheit, macht das SYNAPT G2 MS zu einem hochauflösenden massengenauen MS/MS-System, das so konzipiert wurde, dass schneller korrekte Ergebnisse erhalten werden, auch bei anspruchsvollsten Anwendungen in den Bereichen Metabolitenprofiling, Proteomforschung, Identifizierung von Biomarkern, Biopharmazeutik, bei Screening-Anwendungen oder der Polymerforschung.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dirk Kuckling

Organische Chemie - Arbeitskreis Kuckling

Professur für Organische und Makromolekulare Chemie

Dirk Kuckling
Telefon:
+49 5251 60-2171
Fax:
+49 5251 60-3245
Büro:
J3.310

Die Universität der Informationsgesellschaft