Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Chemie
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Materialwissenschaften

Masterstudiengang Materialwissenschaften

Der neue Masterstudiengang „Materialwissenschaften“ vereint die Kompetenzen von Materialphysik, Materialchemie und Werkstoffkunde sowie Verfahrenstechnik in einem interdisziplinären Zusammenschluss verschiedener Fakultäten der Universität Paderborn.

Im Verlauf des Studiums wird vertieftes Wissen vermittelt, um neue funktionale Materialien für neue Anwendungen zu synthetisieren, zu prozessieren, zu charakterisieren, zu verarbeiten sowie den Zusammenhang zwischen Herstellung, Verarbeitung und mikro- und makroskopischen Eigenschaften herzustellen.

  

Während der 4 Semester Regelstudienzeit erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse in Materialsynthese, -prozessierung, -modellierung, -anwendungen und -analyse sowie fundierte Expertise in Bereichen der Physik und Chemie, um in interdisziplinären Teams aus Naturwissenschaftlern, Informatikern und Ingenieuren Material- und Produktentwicklungen erfolgreich voranzubringen.

Ziel: Fortgeschrittene Ausbildung in Materialwissenschaften

Fachübergreifende Kenntnisse, um in interdisziplinären Teams aus Naturwissenschaftlern, Informatikern und Ingenieuren Entwicklungen spezifischer neuer Materialien für neue Produkte erfolgreich voranzubringen. Im Fokus stehen dabei funktionale Materialien für zukünftige

  • Optoelektronik
  • Sensorik
  • Katalyse
  • Aktuatoren
  • Energiewandlung und -speicherung
  • Bio/Med
  • Additive Fertigung
  • Industrie 4.0
  • Etc.
Studienaufbau (Start: Wintersemester, Regelstudienzeit: 4 Semester)
  • Vorlesungen und Übungen
  • Fachübergreifendes Seminar
  • Laborpraktika
  • Prüfungen in Form von Klausuren oder mündlichen Prüfungen
  • Projektarbeit und Masterarbeit: Teilgebiet aus aktueller Forschung

Spezialisierung:

  • Materialanalytik
  • Materialprozessierung
  • Funktionsmaterialien
  • Rechnergestützte Materialwissenschaften

Abschluss: Master of Science (M. Sc.)

Zugangsvorraussetzungen

Bachelor in

Berufliche Perspektiven

Zuständigkeit für: Herstellung, Veredelung, Produktplanung, -entwicklung und Verarbeitung, Auswahl von Werkstoffen, Fehleranalyse, Qualitätssicherung, Recycling von Werkstoffen.

  • Automobil- und Flugzeugindustrie
  • Maschinenbau
  • Kunststoff- und Lackindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Elektronikbranche
  • Medizintechnik
  • Universitäten
  • Forschungsinstitute
  • Materialprüfungsämter
  • Optische Industrie

Kooperationen mit Unternehmen

  • Infineon
  • Jeol
  • EMRS
  • und andere

Die beteiligten Arbeitsgruppen aus  Physik, Chemie, Maschinenbau und Elektrotechnik pflegen Kooperationen zu allen großen deutschen Firmen aus den Bereichen Automobil, Grundstoffe, Elektro, und Optik. Eine detaillierte Liste folgt später.

Studieren an der Universität Paderborn
  • Sehr gutes Betreuungsverhältnis
  • Moderne, sehr gut ausgestattete Praktikums- und Forschungslabore
  • Enge Kooperation mit lokaler und internationaler Industrie
  • Viele neue studentische Arbeitsplätze
  • Sehr gute Cafeterien und Mensen
  • Campus-Uni
  • Familienfreundlich
  • Moderne Studentenwohnheime
  • Fußläufig zu erreichende Innenstadt

Leben in Paderborn

  • Zentrale Lage in Deutschland und Europa
  • Günstige Lebenshaltungskosten
  • Gute Infrastruktur
  • Paderborn überzeugt
Generelle Fragen

Prof. Dr. Guido Grundmeier

Technische Chemie - Arbeitskreis Grundmeier

Lehrstuhlinhaber

Guido Grundmeier
Telefon:
+49 5251 60-5700
Telefon:
05251-605702
Fax:
+49 5251 60-3244
Büro:
NW2.878
Web:

Sprechzeiten:
Dienstag 14:00 - 15:00 und nach Vereinbarung.

Prof. Dr. Jörg Lindner

Nanostrukturierung - Nanoanalytik - Photonische Materialien

Lehrstuhlinhaber

Jörg Lindner
Telefon:
+49 5251 60-2748
Fax:
+49 5251 60-3247
Büro:
A4.226
Web:

Studienberater

Dr. Andreas Hoischen

Department Chemie

Telefon:
+49 5251 60-5760
Fax:
+49 5251 60-4208
Büro:
NW1 884

Die Universität der Informationsgesellschaft