Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Chemie
violett: 9,10-Diphenylanthracen (DPA);
blau: Peri-Dinaphthylen (Perylen);
grün: 9,10-Bis(phenylethinyl)-Anthracen (BPEA);
gelb: 5,6,11,12-Tetraphenyl-naphthacen (Rubren);
rot: 9-Diethylamino-5H-benzo[a]phenoxazin-5-on (Nilrot) Bildinformationen anzeigen
Farbige Flammen auf Nitrocellulosebasis, raucharm Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

violett: 9,10-Diphenylanthracen (DPA); blau: Peri-Dinaphthylen (Perylen); grün: 9,10-Bis(phenylethinyl)-Anthracen (BPEA); gelb: 5,6,11,12-Tetraphenyl-naphthacen (Rubren); rot: 9-Diethylamino-5H-benzo[a]phenoxazin-5-on (Nilrot)

Farbige Flammen auf Nitrocellulosebasis, raucharm

Informationen für Schulen

Chemie-Studium in Paderborn
Interesse an den Chemie-Studiengängen in Paderborn?

Angebote und Aktionen für Schülerinnen und Schüler:

  • Schülerinformationstag
    Angebot der Zentralen Studienberatung (für alle Fächer).

  • Studium live
    Übersicht über das Studium live (unverbindlicher Besuch einer Vorlesung) hier herunterladen oder individuelle Termine vereinbaren bei studienberatung.chemie[at]upb.de.

  • Sommerschule Chemie 2018
    Angebot an Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2018,  die vor ihrem Studienantritt zum Wintersemester 2018/19 schon die Qualifikation für den Einstieg in das 2. Fachsemester des Studiengangs Chemie erwerben wollen. Nähere Infos folgen...

  • Schülerpraktika
    Praktika für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10-12

Ansprechpartner
Fragen zu den Studiengängen und Schülerprojekten im Department Chemie ?

Links 
Chemie macht Zukunft 
DECHEMAX-Schülerclub für chemische Technik und Biotechnologie
Chemie im Fokus
Informationsbroschüre der Gesellschaft der Deutschen Chemiker: "Chemie studieren"

Die Universität der Informationsgesellschaft