Ober­flä­chen­plas­mo­nen­re­so­nanz­spek­tro­sko­pie (SPR) und Op­ti­sche Wel­len­lei­ter­spek­tro­sko­pie (OWS)

Die SPR (Surface Plasmon Resonance Spectroscopy) und OWS (Optical Waveguide Spectroscopy) sind leistungsstarke Methoden zur Untersuchung von Prozessen an Oberflächen. Durch die Verwendung von evaneszenten Wellen verbleibt das analytische Signal nahe der Oberfläche und wird somit von umliegenden Medien nicht beeinflusst. Plasmonenresonanzspektroskopie ist somit ideal geeignet, um Adsorptionsvorgänge bzw. Oberflächenreaktionen zu untersuchen. Weiterhin können die Schichtdicke und der Brechungsindex von dielektrischen Schichten ermittelt werden. Die SPR bzw. die Kombination von SPR und OWS ist daher geeignet, um Wechselwirkung von markerfreien Proteinen mit Oberflächen zu untersuchen oder die Schichtdicke von Polymerschichten zu bestimmen.

Im Arbeitskreis Kuckling steht ein SPR-Spektrometer (Res-Tec, RT2005) mit Peltier-Temperaturreglung zur Verfügung.

Kon­takt

Dirk Kuckling

Professur für Organische und Makromolekulare Chemie

Büro: J3.310
Telefon: +49 5251 60-2171
E-Mail: dirk.kuckling@uni-paderborn.de