Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Chemie
Hornluftdosierung an einer Spritzpistole im Praktikum Lackapplikation Bildinformationen anzeigen
Kolorierte Rasterelektronenmikroskopaufnahme eines Effektpigmentes Bildinformationen anzeigen
Mittels des PeakForce QNM-Messmodus lassen sich nanomechanische Eigenschaften am Rasterkraftmikroskop ermitteln. Bildinformationen anzeigen
Kolorierte Rasterelektronenmikroskopaufnahme einer mmonodispersen Polymerdispersion Bildinformationen anzeigen
Probenwechsel unter dem Infrarotstrahler Bildinformationen anzeigen
Ermittlung der Kornfeinheit mittels Grindometer im Praktikum Bildinformationen anzeigen

Hornluftdosierung an einer Spritzpistole im Praktikum Lackapplikation

Foto: Irina Regehr, CMP, Universität Paderborn

Kolorierte Rasterelektronenmikroskopaufnahme eines Effektpigmentes

Foto: Nadine Buitkamp, CMP, Universität Paderborn

Mittels des PeakForce QNM-Messmodus lassen sich nanomechanische Eigenschaften am Rasterkraftmikroskop ermitteln.

Foto: Irina Regehr, CMP, Universität Paderborn

Kolorierte Rasterelektronenmikroskopaufnahme einer mmonodispersen Polymerdispersion

Foto: Nadine Buitkamp, CMP, Universität Paderborn

Probenwechsel unter dem Infrarotstrahler

Foto: Irina Regehr, CMP, Universität Paderborn

Ermittlung der Kornfeinheit mittels Grindometer im Praktikum

Foto: Irina Regehr, CMP, Universität Paderborn

Coatings, Materials & Polymers
Prof. Dr. Wolfgang Bremser

Forschung & Entwicklung

Die Forschungsthemen der Arbeitsgruppe Coating Materials & Polymers (CMP), geleitet von Prof. Dr. Bremser, liegen schwerpunktsmässig auf fortschrittliche moderne Werkstoffe und Prozessentwicklung. CMP vereint die Bereiche der klassischen Chemie und Polymertechnik. Wichtige Themen sind Synthese und Funktionalisierung von polymeren Materialien, wie Hochleistungspolymere, Nanopartikel und Klebstoffe.

Die Forschungsgruppe Biobased & Bioinspired Materials von Dr. Oliver Strube beschäftigt sich mit Nanostrukturierung biologischer Polymere auf Oberflächen durch enzymmoderierte Autophorese sowie biobasierten Materialien im Beschichtungsbereich und biomimetischen Strukturen.

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundrojektes "BIOPHOB: Biogene Nebenprodukte aus Palm Fettsäure Destillat als hydrophobierende Synthesebausteine in Acrylatdispersionen für Beschichtungsstoffe" wurde an dem Institut Teknologi Bandung (ITB) in Bandung, Indonesien das "Indonesian-German Polymerresearch Center" (IG-PRC) aufgebaut. Das IG-PRC steht für gemeinsame deutsch-indonesische Forschungsprojekte zur Verfügung.

Polydimethylsiloxane (PDMS) kann auf verschiedenen Polymeruntergründen als angebundene Flüssigkeit fungieren. PDMS bildet durch Phasenseparation kovalent gebundene Domänen. Viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten sind damit denkbar. Es kann als Anti-Fouling-Lack auf Schiffen, in Brennstoffzellen zur Erleichterung des Wassertransportes oder als selbstschmierende Drahtbeschichtung eingesetzt werden.

Im Rahmen des durch den EFRE und die Europäische Union geförderten Projektes wird ein neuartiger Hybridwerkstoff entwickelt. Der Ansatz ist dabei „Top-Down“, das heißt Ausgangspunkt ist eine werkstoffunabhängige Betrachtung der Anforderungen durch umfangreiche Simulation. Die Aufgabe des CMP liegt dabei in der Entwicklung von Verbundsystemen, die speziell an die Herausforderungen des Fügens von artverschiedenen Werkstoffen angepasst sind.
(Projekt-Seite: http://tecup.de/lhybs/)

Im Rahmen des durch den EFRE und die Europäische Union geförderten Projektes werden Schaumstoffplatten so modifiziert, dass sie neben Ihrer Isolationswirkung um Rohrleitungen auch gleichzeitig noch einen erhöhten Schutz vor Korrosion erzielen können. Ein integrierter Selbst-Reparatur-Mechanismus soll bewirken, dass bei Beschädigung der korrosionsschützenden Rohrummantelung, diese  wieder geschlossen wird und Reparaturmechanismen durch die Freisetzung korrosionsinhibierender Agenzien gestartet werden, die den ursprünglichen Schutz wieder herstellen und gewährleisten.

Elektrophoretische Abscheidung von wässrigen Graphen Dispersionen im Schicht-für-Schichtaufbau erschaffen neuartige Materialien mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Positive und negative Ladungen werden über nicht-kovalente Bindungen zwischen makellosen Graphen Schichten und Stabilisatorpartikeln oder Monomeren eingebracht. Mittels anodischer Deposition von negativ geladenen Graphen Schichten können dünne Filme erzeugt werden. Zu den möglichen Anwendungen gehören leitfähige Beschichtungen mit gesteigerten mechanischen Eigenschaften und Solarzellen.

Gruppenleitung

Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Bremser

Technische Chemie - Arbeitskreis Bremser

Wolfgang Bremser
Telefon:
+49 5251 60-5706
Fax:
+49 5251 60-3244
Büro:
NW2.872
Web:

Neben den links vorgestellten Forschungs-Themen beschäftigt oder beschäftigte sich der Arbeitskreis Coatings, Materials and Polymers noch mit weiteren Themen, die auf der folgenden Seite zusammengefasst werden.

Die Universität der Informationsgesellschaft